Was lange währt, wird endlich… ein Raglankleid

Dieses Kleid liebe ich! Ich hatte es erst komplett nach einem Schnitt von *Allerlieblichst* genäht, allerdings hat mir der Rock vom Schnitt her nicht gefallen… also das Kleid erstmal in die Ecke geworfen bzw. auf den To-Do-Stapel, auch genannt der Darum-Kümmer-Ich-Mich-Später-Vielleicht-Wird-Nie-Was-Draus-Stapel. Vor einer Woche habe ich das wieder in der Hand gehabt und erst einmal den Rock abgeschnitten, so dass nur noch ein Raglanshirt übrig war. Kurzer Prozess. Anschließend habe ich einen Rock nach eigenem Schnitt zugeschnitten (Schnittmuster abgenommen von einem meiner Lieblingsröcke). Als Stoff habe ich Jersey gewählt, der relativ schwer ist (aber nicht dick) und sich beim fallen viel bewegt, so dass er dadurch die Figur umschmeichelt. Das Ergebnis ist besser als ich vermutet hätte und ich liebe das Kleid, es sieht trotz einfacher Mittel echt schick aus… zur Veranschaulichung habe ich euch ein paar Bilder angefügt 🙂

Bild

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s